Immobilienmarkt in Alicante zeigt mehr Stabilität

Immobilienmarkt in Alicante zeigt mehr Stabilität

Der Immobilienmarkt in der Provinz Alicante ist dabei, sich zu stabilisieren. Bis zum Ende dieses Jahres sollen 4.000 Immobilien sich im Bau befinden. Diese Auskunft stammt aus der Berufskammer der Bauingenieure der Provinz Alicante. Mit diesem zu erwartenden Jahresergebnis erreicht man den bisherr besten Stand seit sechs Jahren.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kletterte die Anzahl der sich im Bau befindlichen Objekte bis Oktober um 45 Prozent nach oben. Wobei wiederum die meisten Objekte im Süden von Alicante, zum Beispiel in Orihuela, gebaut werden.

Baustellen in der Provinz gehören wieder zum Alltag. Laut Auskunft der Experten sind die modernen Objekte grösser als noch zu den Zeiten des Immobilienbooms und auch weisen sie höhere Qualitätsmerkmale auf. Gregorio Alemañ, Präsident der Kammer, spricht von einer Phase der Normalisierung und zieht einen Vergleich. Demnach sei es weder normal gewesen, 50.000 Häuser zu bauen wie im Jahr 2004 noch 1.300 wie im Jahr 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *