Neues Video unseres Sponsors

Archiv

Wohnungsmarkt in Valencia zieht an

Im vorletzten Monat des alten Jahres sind die Transaktionen auf dem Immobiliensektor in der Region Valenciaum 19,4 Prozent im Gegensatz zum vergleichbaren Zeitraum in 2015 gestiegen. Das Nationale Statistikinstitut INE veröffentlichte die Zahlen für November. Demnach fanden 5.216 An- und Verkäufe von Wohnraum statt. Damit liegt das Land Valencia über dem nationalen Durchschnitt, der sich bei einem Zuwachs von 17,3 Prozent bewegt.

In Spanien gab es hochgerechnet auf 1.000 Bürger im November92 Verkäufe und im Land Valencia 133.Überwiegend handelte es sich um Transaktionen auf dem freien Wohnungsmarkt, 4.642 An- und Verkäufe. AufdemSozialwohnungssektorwaren es 574. Insgesamt 4.551 der Wohnungen waren Wiederverkäufe, bei 665 handelte es sich um Neubauwohnungen.

Weiterlesen

Baukräne ragen wieder vermehrt gen Himmel

Man kann sie gar nicht mehr übersehen: die Baukräne. Sie stehen vor allem wieder, nachdem sie Jahre lang aus dem Alltagsbild verschwunden waren, in den Küstenorten entlang des Mittelmeeres und sind deutliches Zeichen dafür, dass es mit der Bauwirtschaft wieder bergauf geht. Zwar lange nicht in dem Tempo wie zu den Boomjahren vor dem Zusammenbruch des Immobilienmarktes in Spanien, doch mit steigender Tendenz für Neubauten.

Die vermehrten Bauaktivitäten spiegeln sich in der beachtlich angestiegenen Zahl von Baugenehmigungen in Spanien wieder. 53.131 Genehmigungen wurden in den ersten zehn Monaten 2016 erteilt. Das Bauministerium in Madrid veröffentlichte vor kurzem die jüngsten Zahlen für das vergangene Jahr. Demnach stieg die Zahl der Baugenehmigungen und „Visados“ bis Ende Oktober um 33 Prozent.

Weiterlesen

Absoluter Besucherrekord in Spanien

Der Tourismus boomt. Die endgültigen Zahlen für 2016 liegen noch nicht vor, doch bereits mit Ablauf November kletterte Spanien über die 70-Millionen-Marke. Das ist ein neuer Rekord der Superklasse.71,6 Millionen Urlauber zog es bis Ende November nach Iberia. Das teilte das Nationale Statistikinstitut INE vor einer Woche mit.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wo der bisherige Rekord bei 68 Millionen Urlaubern lag, ist das ein Zuwachs von 10,1 Prozent.

Weiterlesen

Bei Hauskauf Infrastruktur prüfen

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Haus oder eine Wohnung an der Costa Blanca Nord in der Provinz Alicante secondhand zu kaufen, so sollten Sie hier die gleiche Umsicht, wie auch in Ihrem Heimatland walten lassen. Vor allem sollten Sie sich von Maklern oder Privatpersonen nicht zu einer schnellen Entscheidung drängen lassen. Neben Überprüfung der bautechnischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte und ob der Besitzer mit seinen Zahlungen für Wasser Strom, Abgaben und Telefon auf dem laufenden ist, gibt es noch andere Punkte zum Beispiel die Infrastruktur betreffend, zu beachten.

Weiterlesen

Banken müssen Gelder zurückzahlen

Spanische Banken sollen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes Hypothekenkunden Beträge, die wegen einer unrechtmässigen Zinsklausel in den Verträgen eingenommen wurden, diese nun komplett an die Hypothekennehmer zurückzahlen. Es geht um Milliarden. Denn nach dem Urteil sollen die zu viel kassierten Beträge auch rückwirkend erstattet werden.

Laut Zentralbank sind das für die betroffenen Banken rund vier Milliarden Euro. Die „Clausula suelo“ ist die unterste Grenze, unter die der Zins in den Hypothekenverträgen nicht fallen darf. Schon seit Jahren beschäftigt die Zinsklausel die Gerichte. 2013 erklärte der Oberste Gerichtshof die Zinsklausel für unwirksam wegen ungenügender Aufklärung der Kunden.

Weiterlesen