Beim neuen Baugesetz mehr Flexibilität erwünscht

Teuladas Bürgermeister: Das neue Baugesetz Lotup

Teuladas Bürgermeister: Das neue Baugesetz Lotup

Das neue Bau- und Erschliessungsgesetz Lotup hat auch seine Schwachpunkte. Mehr Flexibilität wäre wünschenswert, so ist es einem Artikel in den Costa Blanca Nachrichten zu entnehmen. Was Antoni Joan Bertomeu, Bürgermeister von Teulada, anregte, dürfte auch andere Gemeinden an der Costa Blanca interessieren.

Der Bürgermeister traf sich vor kurzem mit Juan Giner, dem Generaldirektor für Umwelt- und Territorialbewertung vom valencianischen Industrieministerium, und brachte dabei seine Besorgnis zum Ausdruck. Nach dem Gesetz dürfen Baulizenzen nur auf solchen Grundstücken vergeben werden, die an die öffentliche Kanalisation angeschlossen sind. Darin sieht der Bürgermeister einen Beschluss, der dem Bau- und Immobiliensektor und den Zulieferungsbetrieben sowie den Arbeitsplätzen gerade jetzt, wo die Wirtschaft angefangen habe, sich zu erholen, Schaden zufügen könne.

(mehr …)

Moraira, ein qualitativ hochwertiger Ferien- und Wohnort

Der Ortsteil El Portet in Moraira ist einer der Luxuswohngegenden an der nördlichen Costa Blanca

Der Ortsteil El Portet in Moraira ist einer der Luxuswohngegenden an der nördlichen Costa Blanca

Einst waren es verschlafene kleine Fischerdörfer an der nördlichen Costa Blanca, heute sind es vor allem gefragte Feriendomizile, die Urlauber aus nördlicheren Regionen Europas anziehen. Nicht nur Feriengäste begeistert die Küste, auch Investoren, die Immobilien für Privat- oder Geschäftsnutzung erwerben wollen. Dabei erweist sich im Ranking der teuersten Wohnorte in der Provinz Alicante Moraira, der Ortsteil von Teulada am Mittelmeer, als Renner.

Dass Moraira sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem Luxuswohn- und Qualitätsferienort entwickelt hat, bestätigte vor kurzem eine Untersuchung über Wohnungspreise des Immobilien Portals Valoring, das kostenlose Taxierungen vornimmt.

Der Studie zufolge gibt es in der Provinz vier Orte, in denen der Quadratmeterpreis über 3.000 Euro liegt. Nach drei teuren Straßen in Alicante folgt Moraira und dort der Ortsteil El Portet mit 3.063 Euro an vierter Stelle. Im Ranking der 20 teuersten Wohnorte der Provinz schneidet der Club Náutico von Moraira ebenfalls gut ab, er steht an sechster Stelle (2.926 Euro) und die Calle Puerto Andraitx ist auf Platz zwölf (2.538 Euro).

(mehr …)

Bessere Internetverbindung zu wettbewerbsfähigem Preis

Wifi-Anbieter interessante Alternativen

Wifi-Anbieter interessante Alternativen

Eine gute Internetverbindung wünscht sich jeder. Was in den Städten und Ortskernen gut funktioniert, klappt in weniger dicht besiedelten Gebieten nicht so. Leider kommen in ländlichen Gebieten oder in Urbanisationen der Küstenorte an der Costa Blanca Nord je nach Lage des Hauses oftmals nur wenige Mega Bites an, nicht selten sogar weniger als 1 Mega. Die Infrastruktur der Festnetztelefonleitungen ist bekanntlich begrenzt.

Diverse Firmen haben längst diese Geschäftslücke für sich entdeckt, bieten – ob mit oder ohne Telefonvertrag  – Breitbandinternet ab 1 Mega bis zu 6 Mega Bites für Privathaushalte an. Eine Festnetzlinie braucht man nicht mehr, eine kleine Antenne wird auf dem Dach angebracht, die Installation kann man kaufen oder mieten, und schon liefert das Wifi-Netz Internet zu Ihnen nach Hause. 6 Mega Bites kosten zum Beispiel bei DM-Systems und der Closeness SL in Valencia monatlich 17,80 Euro plus Mehrwertsteuer.

(mehr …)

Umfrage zum Energiekonsum ist gestartet

In Teulada-Moraira startet unter den Bürgern eine Umfrage zum Energiekonsum an der Costa Blanca

In Teulada-Moraira startet unter den Bürgern eine Umfrage zum Energiekonsum an der Costa Blanca

Alle Bürger können an einer großen Umfrage, die von der europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde, teilnehmen. Unter dem Stichwort „Bürgermeisterpakt“ ist das Projekt bekannt geworden. Die teilnehmenden Rathäuser in der Provinz Alicante verpflichten sich zu energiesparenden Maßnahmen, um den CO2 –Ausstoß zu reduzieren.

Mit einer Umfrage unter den Einwohnern startet jetzt Teulada-Moraira. Die Costa-Blanca-Gemeinde trat im vergangen Jahr dem Pakt bei. Alle Bürger, ob Haus- und Wohnungsbesitzer oder Mieter,  sind aufgefordert, mitzumachen. Der Fragebogen zum Energiekonsum liegt in den SIT-Stellen im Rathaus in Teulada und auch im Espai La Senieta in Moraira aus.

(mehr …)

Viele Immobilienagenturen in Moraira überleben

Moraira hat unter den Folgen der Immobilienkrise weniger gelitten als andere Orte

Moraira hat unter den Folgen der Immobilienkrise weniger gelitten als andere Orte

Ein interessanter Artikel erschien vor kurzem in der spanischen Tageszeitung „Información“, die in der Provinz Alicante ihre Leserschaft hat. Demnach sollen Immobilienagenturen nach Hotels und Restaurants die im Ort am zahlreichsten vertretenen Unternehmen sein. So jedenfalls steht es im Bericht der Zeitung.

In dem Artikel heißt es weiter, dass Moraira wesentlich weniger unter der Immobilienkrise gelitten habe als etliche andere Orte entlang der Costa Blanca. Als einen Grund für das bessere Abschneiden nennen einige Vertreter der Immobilienbranche die Tatsache, dass es hier kein exzessives Überangebot an Wohnungen und Häusern gegeben habe. Auch der bisherige Immobilienpreis mit 3.745 Euro für den bebauten Quadratmeter sei kaum gesunken.

Bald können Haushalte ans Erdgasnetz

Teulada und Moraira werden an das Erdgasnetz angeschlossen

Teulada und Moraira werden an das Erdgasnetz angeschlossen

Teulada und Moraira werden an das Erdgasnetz angeschlossen. Und das bereits im kommenden Jahr. Ab dann sollen die Haushalte an der Costa Blanca über die 21 Kilometer lange Leitung Marina Alta II versorgt werden. Der Energiekonzern Endesa Gas will insgesamt 180.000 Haushalte mit Erdgas beliefern. Die Leitung, die von Jávea aus über Benitachell nach Teulada, Senija, Benissa und Calpe verlaufen wird, kostet 6,6 Millionen Euro.

Die zweite Bauphase soll zum Jahresende fertig sein, danach müssen die Hausanschlüsse an die Leitung mit einem Durchmesser von 0,25 Meter verlegt werden, durch die das Gas mit einem Druck von 59 Bar kommt. Antonio Cejalvo, Energie-Generaldirektor der Landesregierung in Valencia, der mit Bürgermeister Antoni  Joan Bertomeu einen Termin wegen der Bauarbeiten in Teulada hatte: „Das Ziel ist es, dass 83 Prozent der Comunidad Valenciana bis 2015 Anschluss ans Erdgas haben.“

(mehr …)