Rekord bei den BilligfliegernWundern tut die folgende Nachricht keinen, aber nun steht es Schwarz auf Weiss fest. Billigflieger sind auf derÜberholspur, lassen traditionelle Fluglinien weit hinter sich. Ryanair, Easyjet, Norwegian und Co. haben im Geschäftsjahr 2017 einen Marktanteilvon 52,5 Prozent in Spanien erzielt.

Bei den Flügen von Deutschland und Grossbritannien nach Spanien legten die Billigflieger stark zu, um 25,2 bzw. um 14,2 Prozent. Während die preiswerten Fluglinien insgesamt um 14,5 Prozent zulegten, wuchsen die traditionellen Fluglinien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um 3,8 Prozent.

Wie das Ministerium für Tourismusin Madrid mitteilte, beförderten die Linien Ryanair, Easyjet, Norwegian und Co. in den ersten neun Monaten des Jahres 36,3 Millionen Passagiere. Das sind 3,4 Millionen mehr als British Airways, Lufthansa, Air France und American Airlines schafften.